Schnelle Hilfe

DIGIaccess FAQ

Was tun bei Problemen und Fehlfunktionen?

Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne, dafür sind wir ja da.

Egal ob Sie unser Tool kostenfrei testen oder schon seit Jahren unser Kunde sind, wir helfen Ihnen gerne beim Installationsprozess und auftauchenden Fragen, bei Rückmeldungen Ihrer Nutzer und natürlich auch bei Störungsmeldungen.

Wenn Sie eine Beschwerde über die Barrierefreiheit Ihrer Webseite erhalten, sammeln Sie bitte so viele Informationen wie möglich. Wichtig für uns ist zu wissen auf welcher Seite es ein Problem gab, welcher Browser oder welches Gerät genutzt worden ist und in welchem Kontext es zu dem Fehler gekommen ist. Weiter ist es wichtig, für uns zu erfahren, welche Einstellungen in DIGIaccess vorgenommen wurden, um den Fehler reproduzieren zu können.

Leiten Sie uns so viele Informationen wie möglich weiter, wir prüfen alles und bemühen uns, das Problem so schnell wie möglich zu lösen.

Darüber hinaus arbeiten wir täglich an DIGIaccess und erweitern es um zusätzliche Funktionen.

Wenn Sie DIGIaccess installiert haben und das Tool auf Ihrer Webseite nicht angezeigt wird, erklären wir Ihnen gerne nachfolgend, wie Sie das Problem lösen können. Natürlich können Sie sich jederzeit gerne <a href=“https://digiaccess.org/kontakt/“>direkt an uns wenden</a> wenden, um Hilfe zu erhalten.

Die Testperiode ist abgelaufen
Wenn Sie noch nicht für Ihre Webseite bezahlt haben, wird DIGIaccess nach der Testperiode (7 Tage) nicht mehr funktionieren. Damit es wieder funktioniert, müssen Sie lediglich eine Lizenz über unsere Webseite erwerben.

Der Code ist nicht richtig eingebettet
Sie können leicht überprüfen, ob DIGIaccess richtig in Ihre Webseite eingebunden ist. Öffnen Sie Ihre Webseite und drücken Sie Strg + U, dann sehen Sie den Quellcode Ihrer Webseite. Um sicherzustellen, dass DIGIaccess richtig eingebettet ist, drücken Sie Strg + F und suchen nach dem Wort DIGIaccess. Wenn Sie das Wort finden, ist der Code wahrscheinlich richtig eingebunden und das Problem liegt woanders. Wenn das Wort nicht erscheint, ist unser Code vermutlich nicht eingebunden worden – was Sie dann tun müssen, erfahren Sie in einem der nächsten Abschnitte. Zuvor löschen Sie bitte nochmal  Ihren Cache.

Ihr Cache muss geleert werden
Möglicherweise müssen Sie den Cache auf Ihrer Webseite löschen, um Aktualisierungen und Änderungen sehen zu können. Wenn Sie Chrome verwenden, klicken Sie auf das 3-Punkte-Symbol oben neben der Adressleiste. Klicken Sie auf „Einstellungen“ und tippen Sie in das Suchfeld das Wort „Cache“. Wenn Sie auf die entsprechende Option klicken, öffnet sich ein Popup-Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, das Löschen des Caches zu bestätigen.

Wie Sie den Cache bereinigen, unterscheidet sich von System zu System, so dass Sie für einen  anderen Browser als Chrome „Wie bereinige ich den Cache auf {Ihrem System}“ googeln können. Nach dem Löschen des Caches erscheint DIGIaccess auf Ihrer Seite, wenn dies das Problem war.

Wenn Sie die beschriebenen Schritte durchgeführt haben und das Problem weiterhin besteht, melden Sie sich bitte bei uns und wir werden das Problem schnell gemeinsam lösen.

DIGIaccess ist so programmiert, dass es sich nachrangig zum Aufbau Ihrer Webseite lädt. Das bedeutet, erst wenn Ihre gesamte Webseite vollständig geladen ist, lädt sich DIGIaccess und wird vom Browser angezeigt. Dies geschieht hauptsächlich aus zwei Gründen: 

  1. Wir arbeiten on-the-fly und um die gesamte Webseite zugänglich zu machen, und nicht nur Teile davon, muss diese erst vollständig geladen sein.
  2. die Ladezeiten und die Leistung Ihrer Webseite sollen nicht beeinträchtigt werden.

Das bedeutet, dass die Ladezeit von DIGIaccess von der Ladezeit Ihrer Webseite abhängt. Für unser System beträgt die Ladezeit 0,25 Sekunden. Wenn Ihre Website also 2 Sekunden zum Laden benötigt, ist DIGIaccess nach 2,25 Sekunden geladen und wenn sie 10 Sekunden zum Laden benötigt, ist DIGIaccess erst nach 10,25 Sekunden geladen.

Dieses sehr seltene Problem wird wahrscheinlich durch eine Kollision zwischen den CSS-Einstellungen Ihrer Webseite und DIGIaccess verursacht. Die Lösung ist recht einfach und schnell umgesetzt, dafür müssen Sie uns aber kurz kontaktieren.

Wenn DIGIaccess auf der Seite angezeigt wird, aber die Bedienelemente darin nicht anklickbar sind, besteht wahrscheinlich ein Konflikt zwischen den Skripten Ihrer Seite und den Skripten von DIGIaccess.

Dieser Fall ist sehr selten, aber möglich. Um herauszufinden, ob es sich um einen Skript-Konflikt handelt, gehen Sie mit dem Chrome-Browser auf die Seite und drücken die F12-Taste; Sie sehen dann ein Panel. Klicken Sie in dem Panel auf die Registerkarte „Console“ und aktualisieren Sie die Seite. Nach dem Aktualisieren suchen Sie in derselben Registerkarte „Console“ nach dem rotunterstrichenen Wort DIGIaccess. Wenn Sie es finden, handelt es sich um einen Skript-Konflikt. Wenden Sie sich in diesem Fall direkt an uns, um eine Lösung zu finden.
Wenn Sie Probleme nicht selbst lösen können sind wir immer nur einen Telefonanruf entfernt, um Ihnen zu helfen!

DIGIaccess greift in keiner Weise in den Quellcode einer Webseite ein, sondern ergänzt den nicht barrierefreien Code der Webseite auf der Ebene des darstellenden Browsers. Das bedeutet, DIGIaccess modifiziert entsprechend der Anforderungen der Benutzer im Nachgang den Code Ihrer Seite.

Wenn der Besucher Ihrer Webseite sich nicht für die Unterstützung von DIGIaccess entscheidet, ändert DIGIaccess nichts am Code. In keinem Fall ändert, löscht, speichert oder aktualisiert das System etwas in Ihrem Quellcode sondern nur in dem im Browser angezeigten Code (Client-seitig). Diese Änderungen finden lediglich in der Objektstruktur des Dokuments (DOM) und unter Verwendung von CSS und JS statt. Eine Schnittstelle auf die System- oder Serverebene ist nicht erforderlich. Sobald der Code von DIGIaccess von der Seite gelöscht wird, ist Ihr System genau wie vorher.

DIGIaccess hat auch keinerlei Auswirkungen auf die Performance einer Webseite. Das System lädt sich nachrangig, nachdem die gesamte Seite vom Browser geladen und vollständig gerendert wurde.

Sie können das CMS Ihrer Webseite wie gewohnt weiter nutzen. DIGIaccess analysiert Ihre Seite in regelmäßigen Zyklen. Dabei werden neu angelegte Artikel, Beiträge und Menüpunkte automatisch erkannt und durch die Software so aufbereitet, dass der Nutzer sich durch unser Tool alles barrierefrei anzeigen lassen kann. Neu hochgeladene Bilder werden in einem 48 Stunden Turnus analysiert und bekommen einen passenden Alternativtext, falls Sie keinen eigenen angelegt haben.

Für 100 % Ihrer Besucher ist DIGIaccess hilfreich
Eine barrierefreie Webseite zeichnet sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Die leichte und intuitive Bedienbarkeit und die individuellen Einstellungsmöglichkeiten von DIGIaccess helfen allen Besuchern. Mit der Möglichkeit, die Kontraste anzupassen und die Textgröße zu ändern, sind Ihre Texte immer gut lesbar – zum Beispiel auch auf dem Smartphone bei Sonnenlicht.

Für 30 % Ihrer Besucher ist DIGIaccess notwendig
Barrierefreiheit hilft Menschen mit Sehschwäche durch individuelle Einstellungsmöglichkeiten. Durch die Möglichkeiten der Tastaturnavigation können mithilfe unseres Tools auch Menschen mit motorischen Einschränkungen Ihre Webseite nutzen.

Für 10 % ist sie unerlässlich
Es gibt in Deutschland 7,9 Millionen Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung. Diese große gesellschaftliche Gruppe nutzt das Internet überdurchschnittlich intensiv, was sie zu einer sehr relevanten Nutzergruppe der im Web bereitgestellten Inhalte macht. Für ihren Zugang verwenden sie zum Beispiel reine Tastatursteuerung, Brailleschrift, Sprachausgabe oder Joysticks. Eine Webseite mit DIGIaccess ermöglicht diese alternativen Navigationsarten.

Alle individuellen Anpassungen werden im lokalen Speicher der Nutzers hinterlegt, im so genannten „local storage“. Von unserem Tool werden keinerlei weitere Daten des Nutzers erfasst oder weitergegeben.

Unsere Software selbst ist auf einem Server von Amazon gehostet; dieser steht in Frankfurt, sodass diese Daten die EU zu keinem Zeitpunkt verlassen und Sie DIGIaccess DSGVO-konform nutzen können. (Stand August 2020)

DIGIaccess erfüllt die Standards